Chart-King - Single Charts, News, Biografien, Interviews, Tour- & Konzertdaten, Klingelt?ne, MP3-Downloads
News   |   aktuelle Charts   |   Biografien
Forum   |   Bildergalerie   |   Klingeltöne

0
Artikel » Releases » Release 2010/01: Michael Bolton - Murder My Heart
   


Kommentar schreiben kommentieren
Release 2010/01: Michael Bolton - Murder My Heart


MP3s von Michael Bolton
Diesen Artikel bookmarken:
Bookmark this Side at:  Mr. Wong Bookmark this Side at:  Oneview Bookmark this Side at:  Favoriten Bookmark this Side at:  Webnews Bookmark this Side at:  Linkarena Bookmark this Side at:  Seekxl Bookmark this Side at:  Furl
Bookmark this Side at:  Yahoo Bookmark this Side at:  Spurl Bookmark this Side at:  Google Bookmark this Side at:  Folkd Bookmark this Side at:  Digg Bookmark this Side at:  Del.icio.us Bookmark this Side at:  Reddit
Release 2010/01: Michael Bolton - Murder My Heart
21.01.2010

H?rt man sich Michael Boltons neues Album ?One World One Love? an, f?llt es schwer zu glauben, dass es sich dabei bereits um sein 18. Studioalbum handelt. Gewiss erreichen nur wenige K?nstler diese Art von musikalischer Vollj?hrigkeit: 18 Alben. Und diejenigen, die doch an diesen Punkt gelangen ? besonders jene, die schon 53 Millionen Platten verkauft, diverse Grammys eingesammelt und ihren Stern am Walk of Fame bekommen haben ?, arbeiten in der Regel schon seit Jahren nach der gleichen Formel, die sie immer und immer wieder ausschlachten. Was f?r Michael Bolton jedoch niemals in Frage k?me. Daf?r ist er einfach viel zu hungrig, viel zu neugierig, viel zu sehr der klangliche Allesfresser, dem keine Schublade gen?gt.

F?r sein neues Album hatte sich Bolton zwei Hauptziele gesteckt: Einerseits wollte er bewegende und positive Popsongs aufnehmen, die einfach nur frisch und zeitgen?ssisch klingen, ohne dabei den klassischen Bolton-Sound aus den Augen zu verlieren. Die Frage dabei lautete: ?Wie schaffe ich es, einen modernen Sound zu kreieren, ohne dabei stimmlich oder musikalisch so zu wirken, als wolle ich mich nun pl?tzlich als junger K?nstler der Stunde verkaufen.?
Zugleich lag es ihm ebenso sehr am Herzen, ein Album aufzunehmen, das der d?steren Stimmung entgegenwirkt, die sich zunehmend in der ganzen Welt ausbreitet. ?Jeder einzelne Song sollte ein gutes Gef?hl vermitteln, weil die Leute so oder so schon gen?gend Probleme haben. Sie brauchen etwas, das sie aufheitert. ?Keine Trennungssongs!?, lautete daher irgendwann unser Leitspruch.?

Entscheidend bei der Umsetzung dieser Ziele war wie so oft das richtige Team. Bolton machte sich auf die Suche nach ?jungen Talenten, die noch Teenager waren, als meine ersten Songs im Radio liefen. Ich wollte mit Songschreibern und Produzenten arbeiten, die die aktuelle Musiklandschaft verstehen und pr?gen, und die sich dar?ber hinaus aber auch mit der ?ra auskennen, in der ich angefangen habe.?

Mit der Unterst?tzung von Jolene Cherry, die ihm bei der Koordination zur Seite stand, konnte Bolton schon bald mit den richtigen Leuten auftrumpfen: Zun?chst ging er mit Nasri Atweh und Adam Messinger aus Toronto ins Studio, die zuvor schon f?r Brandy und die Macher des ?High School Musical?-Films gearbeitet hatten, wie auch mit einem weiteren Kreativ-Duo: Mike Mani und Jordan Omley, gemeinsam unter dem Namen The Jam aktiv, die ihr K?nnen z.B. schon f?r Leona Lewis unter Beweis stellen konnten.

W?hrend der Arbeit mit Mani traf sich Bolton auch mit einer aufstrebenden jungen K?nstlerin, die ganz au?er sich war, weil sie pl?tzlich mit einem ihrer Helden arbeiten durfte. ?Ich machte gerade eine Pause, als mein Manager mir das Telefon gab und sagte, da sei eine junge K?nstlerin namens Lady Gaga am anderen Ende. Das war im August 2008. Damals war sie keinem meiner Kollegen ein Begriff... oder besser gesagt: noch war sie ihnen kein Begriff.?

Sobald er St?cke wie ?Just Dance? oder ?Poker Face? zum ersten Mal geh?rt hatte, war es um ihn geschehen: ?Sie klang wie die junge Madonna, aber noch viel ausgelassener, und zugleich merkte man, dass es ihr wirklich um die Musik selbst ging und nicht so sehr ums Marketing. Ihre Spontaneit?t und diese nat?rliche Art fand ich von Anfang an mehr als erfrischend.? Als die beiden sich daraufhin in Los Angeles im Studio verabredeten, sagte Bolton zu ihr: ?Wenn das hier funktionieren soll, muss es die Leute einfach nur erschlagen. Und sie antwortete wie aus der Pistole geschossen: ?Du ermordest mein Herz!?? Und damit stand auch schon der Titel von ?Murder My Heart?, der ersten Single und einem der Highlights des neuen Albums, das Bolton gemeinsam mit Lady Gaga geschrieben und eingesungen hat.


Info:
CD-Titel: Murder My Heart
Release: 15.01.2010
Format: Maxi Single CD
Genre: Pop
EAN: 9705800187975
Autor(en): J. Omley , M. Mani , M. Bolton , Stefani Germanotta
Verlag: keine Angaben
Label: UID/ Universal (LC 01846)


Links zum Thema:
MP3s von Michael Bolton
Klingelt?ne von Michael Bolton

Weiterführende Informationen:

Weitergabe und Veröffentlichung ausschließlich mit vorheriger schriftlicher Genehmigung unter Berücksichtigung der AGB.
Seitenanfang nach oben
0