Chart-King - Single Charts, News, Biografien, Interviews, Tour- & Konzertdaten, Klingelt?ne, MP3-Downloads
News   |   aktuelle Charts   |   Biografien
Forum   |   Bildergalerie   |   Klingeltöne

0
Chart-King - News, Charts, Ticket-Shop, Biografien, Community, Star-Galerie, Klingeltöne
Biografie » Naidoo, Xavier

Naidoo, Xavier


MP3s von Xavier Naidoo
Weitere Informationen:
Naidoo, Xavier
Stand: 09.02.2010 - 12:01

Es wurde viel geschrieben ?ber den S?nger Xavier Naidoo. Mal Positives, mal Negatives, mal Unverst?ndliches, mal Euphorisches. Die Berichterstattung, egal in welchem Mediensegment, hatte allerdings eins gemeinsam, man kam an ihm nicht vorbei.

Die Ver?ffentlichung des Albums "Nicht von dieser Welt" machte ihn zu einem hoch gelobten K?nstler. Dieses beinhaltete jedoch auch die zynischen Stimmen ob ein nachfolgendes Produkt diesen Erfolg ?berragen kann. Es konnte, denn das im M?rz 2002 erschienene Doppelalbum "Zwischenspiel-Alles f?r den Herrn" ging sofort von 0 auf 1 in die deutschen Media Control Charts und hielt sich dort ?ber Monate hinweg in den Top 5. Weiterhin schaffte er es mit drei seiner Singles direkt in die Top 5 der Charts einzusteigen. Dazu kamen die ausverkaufte Clubtour im Fr?hjahr und die Hallentour im Herbst 2002.

Ob ein solcher Erfolg einen Menschen nachhaltig ver?ndert, wird sicher eine naheliegende Frage sein. Um eine Antwort darauf zu finden braucht man nur nach Mannheim zu fahren. Hier ist der gro?e deutsche Soulstar der "Xaver". Nat?rlich, menschlich, unpr?tenti?s. "In Mannheim bin ich Zuhause und daf?r engagiere ich mich auch gerne. Ich finde es wichtig dahinter zu stehen, wo man her kommt."


   polyphone & monophone Klingelt?ne   

Seine Art ist es auch, aus der immer wieder eine Zusammenarbeit mit den verschiedensten K?nstlern entsteht. Beispielsweise die Single "Ich kenne nichts?(das so sch?n ist wie Du)", die gemeinsam mit dem Mastermind des Wu Tang Clans RZA und Xavier?s langj?hrigem Freund Michael Herberger umgesetzt wurde (V? 19.05.03). Auch mit diesem Song schaffte er es, die Spitze der Charts zu erobern.

Nach den ganzen Jahren innerhalb der Musikindustrie hat er viel dazu gelernt. So legt er heute ganz besonderen Wert darauf, dass alle seine Ver?ffentlichungen einen qualitativ extrem hohen Wert haben. "Die Fans zahlen daf?r und dann ist es doch nur recht und billig, dass sie absolut erstklassige Sachen f?r Ihr Geld bekommen". Nichts wird gemacht, bevor Xavier nicht sein o.k. dazu gegeben hat. Dieser Drang nach Unabh?ngigkeit war es auch, weshalb er die Angebote der Majorfirmen damals ausschlug. Die M?glichkeit das umzusetzen, was er sich vorstellte w?re in eingefahrenen Marketing-, Promotion- oder Vertriebs-Reglements untergegangen. Er fand Partner, die genau dies verstanden und ihm damit den n?tigen Freiraum geben konnten, der ihm wichtig war.

Auch die Ver?ffentlichung seiner letzten Solo-Aktivit?t ist unter diesem Aspekt entstanden. Die am 02.06.03 erschienene Doppel-DVD "Alles Gute vor uns" warf die Frage auf, ob der Platz auf einer DVD reichen w?rde, um seinen Fans das zu geben was er wollte. Da dies bei seinen Vorstellungen und Ideen niemals f?r eine einzelne DVD gereicht h?tte, entschied er, eben eine Doppel-DVD zu machen. Die weitere ?berlegung war, dass doch nicht jeder einen DVD Player Zuhause hat und somit entstand die Doppel-Live CD, die am gleichen Tag ver?ffentlicht wurde.

Nun kommt er mit seinem dritten Solo-Album, was erneut sehr eindrucksvoll seine Textsicherheit widerspiegelt und den kritischen Blick auf die Gesellschaft in ein musikalisches Gewand steckt. In "Telegramm f?r X", welches am 25.11.05 erscheint, sind die Themen vielseitig und menschlich. Kritisch geht es bei Songs wie "Bist Du am Leben interessiert", "Abgrund" oder "Seelenheil" zu, bei denen man merkt, dass man nicht einfach alles zur Seite schieben kann. Die Gef?hle und Emotionen werden hingegen bei "Bitte frag mich nicht", "Und" sowie "Zeilen aus Gold" ?u?erst einf?hlsam sensibilisiert. Schon die erste Single "Dieser Weg" (V? 04.11.05) animiert dazu, umzudenken und sich der Tatsache bewusst zu werden, dass Risikobereitschaft viel ver?ndern kann.

F?r die musikalische Umsetzung der Songs holte er diesmal neben Michael Herberger auch Philippe van Eecke, ein weiteres Mannheimer Produzenten-Talent, mit an Bord.

W?hrend er aus seinem Album "Zwischenspiel-Alles f?r den Herrn" kurzerhand ein Doppelalbum machte, da auf einer einzelnen CD nicht gen?gend Platz f?r alle seine Songs gewesen w?re, so hat auch seine Kreativit?t bei "Telegramm f?r X" nicht halt gemacht. Diesmal hat er sich jedoch etwas einfallen lassen, was so einige ungl?ubig staunen l??t. Sicher ist, dass man die Person Xavier Naidoo danach mit anderen Augen sehen wird. Da es eine ?berraschung f?r ALLE sein soll, sei auch hier nicht zu viel verraten. Was man erw?hnen kann ist, dass dem Album eine DVD mit 170 Minuten Spieldauer beiliegt, auf der u.a. f?nf fertige Videos zu einzelnen Songs zu sehen sind.

Xavier Naidoo mag als eigensinnig gelten, da er stets seinen eigenen Weg geht. Doch das offene Ausleben seiner Wertvorstellungen, seine Ansichten ?ber Religion und manchmal auch der Charme eines kleinen Jungen, sind das, was ihn am besten beschreibt. Ein "Durchgeknallter" f?r die einen, ein "Musiker mit Charisma" f?r die anderen, jedoch beide Gruppen attestieren ihm - "ein Mann mit einer fantastischen Stimme".

Quelle: xaviernaidoo.de
Foto: MLK


MP3s von Xavier Naidoo
0